Tennis

Auckland-Absage! Verpasst Victoria Azarenka nun auch Melbourne?

Victoria Azarenka
© getty

Nichts wird es mit einem Durchstarten in 2018 für Victoria Azarenka: Sie hat nun auch ihren Start zum Saisonauftakt in Auckland abgesagt.

2018 sollte alles anders werden - zunächst beginnt die neue Saison für Victoria Azarenka jedoch so, wie die alte geendet hat: mit einer Absage. Diesmal für das WTA-Turnier in Auckland, das am 1. Januar startet.

Seit dem vergangenen Sommer, kurz nachdem Azarenka von ihrer schwangerschaftsbedingten Auszeit zurückgekehrt war, befindet sie sich im Sorgerechtsstreit mit dem Vater ihres Kindes. Beide Elternteile dürfen bis zur Klärung nicht mit Sohn Leo aus Kalifornien ausreisen.

"Es ist heftig für sie. Sie hat hart trainiert, sie ist eine professionelle Spielerin und sie will Tennis spielen. Und es ist hart für uns, weil wir uns gefreut haben, eine Spielerin ihres Kalibers bei uns zu haben", sagte Turnierdirektor Karl Budge, nachdem Azarenka ihn über ihre Absage informiert hatte. Für 2019 habe die Weißrussin allerdings ihre Zusage gegeben. Die aktuell bestätigten Big Names in Auckland sind somit Caroline Wozniacki und Agnieszka Radwanska.

Wie es bei Azarenka in naher Zukunft weitergeht, steht jedoch nach wie vor in den Sternen - und damit ebenso ein Start bei den Australian Open, die am 15. Januar beginnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung