Eine Dame fehlt noch

Donnerstag, 02.11.2017 | 16:01 Uhr
Coco Vandweghe könnte Ende 2017 noch einmal richtig zuschlagen
© getty

Drei von vier Halbfinalistinnen in Zhuhai stehen fest: nach Ashleigh Barty qualifizierten sich auch Coco Vandeweghe und Anastasija Sevastova für die Vorschlussrunde.

Für Coco Vandewghe mag es die letzten Wochen in Asien (nur ein Match-Sieg bei vier Turnieren) nicht gerade brillant gelaufen sein, bei der WTA Elite Trophy in Zhuhai steht die US-Open-Halbfinalistin indes schon in der Vorschlussrunde. Gegnerin Elena Vesnina hatte mit sich und Problemen im unteren Rückenbereich zu kämpfen, Vandeweghe gewann locker mit 6:3 und 6:2.

Ebenfalls schon unter den letzten Vier ist Anastasija Sevastova, die Lettin, die seit ein paar Jahren ihren Wohnsitz in Österreich hat. Sevastova setzte sich gegen Barbora Strycova mit 6:3 und 6:4 durch, demselben Ergebnis, mit dem im ersten Match des Tages Ashleigh Barty Angelique Kerber in deren Winterpause verabschiedet hat. Den letzten noch offenen Spot werden sich Kristina Mladenovic und Julia Görges untereinander ausmachen.

Erfolge in Zhuhai schlagen sich im Übrigen auch sehr positiv auf die Kaffeekasse der Spielerinnen nieder: Für einen Erfolg in der Vorrunde gibt es die schöne Summe von 76.300.- US Dollar, dazu kommt noch ein schönes Antrittsgeld von mindestens 27.500.- US Dollar.

Hier das Einzel-Tableau in Zhuhai

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung