Simona Halep steht am Ende des Jahres als Nummer eins der Welt fest

Halep: "Es ist eine Ehre"

Von Maximilian Kisanyik
Montag, 30.10.2017 | 19:41 Uhr
Simona Halep mit der Trophäe der WTA

Simona Halep hat es geschafft: Die Rumänin wird am Ende des Jahres als Nummer eins der WTA-Weltrangliste ganz oben stehen und den Platz bis zum kommenden Jahr nicht räumen.

Die 26-Jährige reiht sich damit in den illustren Kreis von 13 Spielerinnen ein, die in der Open Era und der Geschichte der WTA das Jahr als Nummer eins abgeschlossen haben. Seit dem 9. Oktober 2017 steht Halep ganz oben der Damen-Weltrangliste und wird diesen Platz auch bis zum Ende des Jahres nicht mehr abgeben. Im amerikanischen St. Petersburg, Florida wurde die 26-Jährige von der WTA geehrt und mit einem Pokal beschenkt. Zudem ist Halep die erste Rumänin, die das Jahr als Beste im Tennis-Circuit abschließt.

Mit dem Titel bei den Mutua Madrid Open, den Finalteilnahmen in Rom, Cincinnati, Peking und dem zweiten Titelmatch bei einem Grand-Slam-Turnier in Paris spielt die Frau aus Constanta eine konstante Saison und sicherte sich die vierte Teilnahme bei den WTA Finals in Singapur. Dort scheiterte die Rumänin in der Gruppenphase mit zwei Niederlagen gegen Elina Svitolina und der späteren Siegerin Caroline Wozniacki.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Dubai Duty-Free Colm McLoughlin war bei der Zeremonie in Florida voll des Lobes für Halep: "Wir gratulieren Simona Halep, die mit dem Titel in Madrid und dem Finale bei den French Open eine würdige Nummer eins der Weltrangliste am Ende des Jahres ist", erklärte McLoughlin.

"Ich bin sehr stolz auf diese Leistung. Ich habe das ganze Jahr über sehr hart gearbeitet, dass ich das Beste aus mir heraushole. Es ist eine Ehre an dieser Position des Jahres zu stehen", sagte Halep nach der Übergabe der Trophäe.

Seit 2014 Top 10

Am 27. Januar 2014 stieß Halep zum ersten Mal unter die besten zehn Spielerinnen der Welt vor und sollte sich seitdem kontinuierlich steigern. Die Marke der Top-5 knackte die 26-Jährige nur wenige Wochen später und steht seitdem - mit Ausnahme von acht Wochen - stetig unter den besten fünf Spielerinnen der Welt.

Haleps Spiel zeichnet sich vor allem durch ihre enorme Physis und starke Beinarbeit aus. Trotz ihrer 1,68-Meter-Körpergröße gehört die Rumänin zu den Spielrinnen mit der größten Power. Neben einer soliden Rückhand ragt vor allem ihre gefährliche Vorhandpeitsche heraus. Auch der Wille der Rumänin sucht Seinesgleichen: Nur weniges Tage nach einem Bänderriss im Sprunggelenk stand Halep wieder auf dem Platz und biss auf die Zähne.

Die Weltrangliste der Damen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung