Tennis

Garcia prescht nach vorne

Von red
Montag, 09.10.2017 | 10:09 Uhr
Caroline Garcia mit der zweiten Trophäe innerhal zweier Wochen
© getty

Ein Platz ist noch vakant für das Saison-Finale der Damen in Singapur. Im Moment hat dafür Peking-Siegerin Caroline Garcia die besten Aussichten.

Ihren Start beim WTA-Turnier in Tianjin hat Caroline Garcia aus verständlichen Gründen abgesagt: Die Französin hat in den vergangenen beiden Wochen Historisches geschafft, das Double mit den Triumphen in Wuhan und Peking war vor ihr noch keiner Spielerin gelungen. Der Lohn dafür: Garcia verbesserte sich im Porsche Race to Singapore auf den achten Platz, überholte damit Johanna Konta - und wäre im Moment die letzte Dame, die sich beim Saisonfinale um den letzten großen Einzel-Titel des Jahres bewerben dürfte.

In der regulären WTA-Weltrangliste hat Caroline Garcia ebenfalls neue Höhen erreicht, sie rangiert nun auf Platz neun. Angeführt wird das Ranking von Simona Halep, sie ist die fünfte Dame nach Angelique Kerber, Serena Williams, Karolina Pliskova und Garbine Muguruza, die während dieser Saison schon von ganz oben lacht.

Beste deutsche Spielerin ist Angelique Kerber als Elfte, Julia Görges folgt auf Position 26.

Auf dem Vormarsch befindet sich Maria Sharapova, die dritte Runde in Peking hat der Russin eine aktuelle Platzierung von 85 eingebracht, natürlich immer noch weit unter den Ansprüchen der Russin, aber eine Garantie, bei den Australian Open einen sicheren Startplatz zu haben. Sharapova tritt in Tianjin an, sie wäre die Erstrunden-Gegnerin von Garcia gewesen - und bekommt es nach deren Rückzug mit Irina-Camelia Begu zu tun.

Hier die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung