Maria Sharapova verliert Auftaktmatch in Moskau

Heimschlappe für "MaSha"

Dienstag, 17.10.2017 | 17:49 Uhr
Maria Sharapova konnte ihren Erfolgslauf nicht fortsetzen

Tianjin-Siegerin Maria Sharapova hat ihr Auftaktmatch beim WTA-Premier-Turnier in Moskau verloren. Die 30-jährige Russin unterlag Linz-Finalistin Magdalena Rybarikova 6:7 (3), 4:6.

Rückkehr missglückt! Maria Sharapova ist zehn Jahre nach ihrem letzten Auftritt beim Kremlin Cup bereits in der ersten Runde gescheitert. Gegen die an Position acht gesetzte Slowakin Magdalena Rybarikova musste sich die russische Wildcard-Inhaberin nach 1 Stunde und 55 Minuten geschlagen geben.

Im anschließenden Interview lies die Siegerin ihren Gefühlen freien Lauf. "Es war sehr schwierig, weil ich mich wie beim Fed Cup fühlte. Maria ist hier der absolute Superstar, ich bin glücklich, dass ich dieses Match gewinnen konnte."

Rybarikovas Schlüssel zum Sieg war die geringe Fehlerquote. Während der Nummer 26 der Welt nur 17 Unforced Errors unterliefen, leiste sich Sharapova 46 Eigenfehler. Mit der Slice-Rückhand und zahlreichen Dropshots wehrte sich Rybarikova erfolgreich gegen das Powertennis der ehemaligen Weltranglisten-Ersten und gewann letztlich verdient.

Sharapova hatte in der Vorwoche in Tianjin ihren 36. Turniersieg gefeiert - es war der erste Titel nach ihrer Dopingsperre.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung