Martina Hingis wird wieder Nummer 1

Rückkehr auf Doppel-Thron

Dienstag, 26.09.2017 | 21:37 Uhr
Daumen hoch! Martina Hingis steht demnächst wieder ganz oben
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Unabhängig vom Abscheiden beim WTA-Premier-5-Turnier im chinesischen Wuhan: Martina Hingis wird Lucie Safarova am kommenden Montag an der Spitze der Doppel-Weltrangliste ablösen.

Ein schöneres Geschenk hätte sich Martina Hingis zu ihrem 37. Geburtstag kaum machen können. Zwei Tage nach den Feierlichkeiten am kommenden Samstag darf die Schweizerin erneut die Korken knallen lassen.

Egal, wie Hingis mit ihrer taiwanesischen Partnerin Yung-Jan Chan in Wuhan abschneidet, die Rückkehr auf den Doppel-Thron ist ihr schon jetzt nicht mehr zu nehmen. Zuletzt hatte Hingis die Doppel-Nummer 1 im August 2016 inne. Es wird ihre 68. Woche auf der Pole Position.

Für Hingis/Chan könnte es noch besser kommen. Die aktuellen US-Open-Siegerinnen stehen bei den Dongfeng Motor Wuhan Open bereits im Viertelfinale. Gegen Raquel Atawo/Darija Jurak (USA/Kroatien) gab das Erfolgsduo nur drei Spiele ab. Für beide geht es bereits um den achten gemeinsamen Turniersieg in dieser Saison.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung