Ex-US-Hoffnung Melanie Oudin tritt zurück

Karriereende mit 25

Samstag, 19.08.2017 | 18:19 Uhr
Melanie Oudin war nicht vom Glück verfolgt
© getty

Die ehemalige US-Open-Viertelfinalisten Melanie Oudin hat einen Schlussstrich unter ihre Profikarriere gezogen. Nach jahrelangen Herzrhythmusstörungen und vielen Verletzungen hängt die 25-Jährige den Tennisschläger an den Nagel.

2009 spielte sich die erst 17-jährige Melanie Oudin in die Herzen ihrer US-amerikanischen Landsleute: Auf ihrem wundersamen Weg ins Viertelfinale der US Open hatte sie Stars wie Elena Dementieva, Maria Sharapova und Nadia Petrova besiegt und zugleich Hoffnungen auf eine vielversprechende Zukunft genährt.

Es sollte anders kommen. "Leider habe ich seit 2012 mit vielen gesundheitlichen Problemen und Verletzungen zu kämpfen", schreibt Oudin via Twitter. Im Sommer 2013 fiel sie aus den Top 100, ein Jahr später wurden Herzrhythmusstörungen diagnostiziert - zwei Operationen folgten.

An die glanzvollen Auftritte in Flushing Meadows konnte Oudin nur noch selten anknüpfen. Nun zieht sie die Konsequenzen: "Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden, meine Profilaufbahn zu beenden. Tennis hat mir so viel gegeben, ich werde immer dankbar dafür sein."

Ihren größten Erfolg feierte Oudin im Mixed. An der Seite von Jack Sock gewann sie 2011 das gemischte Doppel bei den US Open.

Hier lest ihr die komplette Rücktrittserklärung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung