Maria Sharapova über ihre erste Zeit bei Nick Bollettieri

Sharapova in alten Kournikova-Klamotten!?

Freitag, 25.08.2017 | 15:38 Uhr
Maria Sharapova
© Twitter / @mariasharapova
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

In der aktuellen Ausgabe des Magazins DuJour zeigt sich Maria Sharapova von ihrer erotischen Seite. Und erzählt, wie sie als Kind zur "Ehre" kam, die alten Kleider von Anna Kournikova aufzutragen.

Es war ein Schuh, der ihr früh anhaftete: "Die neue Anna Kournikova" wurde Maria Sharapova zu Beginn der 2000er-Jahre getauft, ob ihrer Ähnlichkeit mit der blonden Schönheit aus Russland, die zu jener Zeit die wohl bekannteste Tennisspielerin weltweit war.

Sportlich hat Sharapova ihre Vorgängerin weit überholt, sie hat fünf Grand-Slam-Titel eingeheimst, die Spitze der Weltrangliste übernommen und eine erfolgreiche Süßigkeitenmarke etabliert - während Kournikova sich zum Leidwesen vieler als verletzte Frührentnerin an der Seite von Enrique Iglesias schon mit 21 Jahren vom Profitennis verabschiedete.

Im Rahmen ihrer Autobiografie-Werbetour gab Sharapova nun bekannt, dass sie zu ihren Anfangszeiten mehr mit Kournikova zu tun hatte als gewollt. Bei Nick Bollettieri musste/durfte sie nämlich Kournikovas alte Kleidung auftragen. "Ich weiß gar nicht mehr, wie es dazu kam, aber letztlich hatte ich viele ihrer alten Klamotten", erinnert sie sich in DuJour. "Viele Aufdrucke und Tiermotive, Glitter... definitiv nichts, was ich mir mit acht oder neun Jahren ausgesucht hätte", so Sharapova. "Aber ich hatte keine Wahl."

Ganz ohne Tiermotive und wohl sehr freiwillig hingegen sieht die Welt runde 20 Jahre später aus, wie Sharapova nun auf Twitter offenbarte. Vielleicht vermacht sie ja im Gegenzug diese Klamotten ihrer alten Freundin Anna K.?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung