WTA: Maria Sharapova erreicht durch ihren Rom-Auftaktsieg die Wimbledon-Qualifiaktion

Sharapova mit Rom-Auftaktsieg

SID
Dienstag, 16.05.2017 | 10:32 Uhr
Maria Sharapova
© getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
WTA Nanchang: Tag 2
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
WTA Nanchang: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
WTA Nanchang: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr19:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
Stanford Bank of the West Classic: Viertelfinals
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
Citi Open Women Single
Sa22:30
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
Stanford Bank of the West Classic: Halbfinals
Citi Open Women Single
So23:00
Washington Citi Open: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
Stanford Bank of the West Classic: Finale

Maria Sharapova hatte bei ihrem Auftaktsieg beim WTA-Premier-5-Turnier in Rom gleich doppelt Grund zur Freude. Die fünfmalige Grand-Slam-Gewinnerin aus Russland setzte sich in der ersten Runde gegen die US-Amerikanerin Christina McHale mit 6:4, 6:2 durch.

Mit diesem Erfolg rückt die 30-Jährige in der Weltrangliste unter die Top 200 vor und ist damit für die Wimbledon-Qualifikation startberechtigt.

Sollte die ehemalige Nummer eins in Rom ins Halbfinale vorstoßen, hätte sie sogar einen Platz im Wimbledon-Hauptfeld sicher. Sharapova hat das Turnier in Rom bereits dreimal gewonnen (2011, 2012 und 2015).

Nach 15-monatiger Dopingsperre wegen Meldonium-Missbrauchs war Sharapova Ende April in Stuttgart in die Turnierszene zurückgekehrt. Dort hatte sie wie auch bei den folgenden Turnieren in Madrid und Rom von den Veranstaltern jeweils eine Wildcard erhalten. Dies hatte unter ihren Konkurrentinnen für Kritik gesorgt.

Maria Sharapova im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung