Laura Siegemund muss in Nürnberg verletzt aufgeben, Witthöft schlägt Görges

Übler Sturz - Laura Siegemund verletzt

Von SID
Mittwoch, 24.05.2017 | 16:01 Uhr
Verletzt ausgeschieden: Laura Siegemund
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Laura Siegemund hat sich beim WTA-Turnier in Nürnberg eine Verletzung am rechten Knie zugezogen. Die Stuttgart-Siegerin stürzte im Achtelfinale gegen die Tschechin Barbora Krejcikova und musste beim Stand von 6:4, 5:5 aufgeben.

Die 29-Jährige wurde unter Tränen und mit einer Bandage auf einer Trage vom Platz getragen. Eine Diagnose stand zunächst aus. "Laura war in der Form ihres Lebens", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner, "ich hatte ihr auch in Paris einiges zugetraut. Jetzt müssen wir erst einmal abwarten, was genau passiert ist."

Witthöft schlägt Görges

Carina Witthöft (Hamburg) gewann am Mittwoch das Duell der deutschen Fed-Cup-Sielerinnen gegen Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 6) mit 6:1, 7:5 und trifft nun auf Krejcikova. Wie Görges schied auch Tatjana Maria (Bad Saulgau) in der Runde der letzten 16 aus. Die 29 Jahre alte Wildcard-Starterin unterlag der an Nummer sieben gesetzten Kasachin Yaroslava Shvedova mit 2:6, 4:6. Annika Beck (Bonn) scheiterte bei dem mit 250.000 Dollar dotierten Nürnberger Versicherungscup mit 5:7, 2:6 an der topgesetzten Titelverteidigerin Kiki Bertens (Niederlande).

Das WTA-Turnier in Nürnberg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung