Daria Gavrilova und der Dropshot ihres Lebens - mit Hilfe ihrer Fans

"Bester Stopp des Lebens" für die Nachwelt

Freitag, 19.05.2017 | 12:42 Uhr
Daria Gavrilova: Den Stopp des Lebens auf die Gegenseite gesäbelt
© getty

Was tun, wenn man den Ball des Lebens spielt - und das Video dazu will? Wenn man Daria Gavrilova heißt, kann man sich zumindest auf die Fans verlassen.

Wer kennt das Gefühl nicht: Man hat dem Gegner gerade die Vorhand seines Lebens auf die Seite gezockt oder den Rückhand-longline getroffen, der einem erfahrungsgemäß nur einmal pro Saison gelingt - und keiner hat's gesehen. Und erst recht noch mal keiner hat ein Video davon gemacht. Bleibt also nur der gedankliche Blick zurück... bei dem man die kleine Sternstunde seines Clublebens im Verlaufe der Jahre meist deutlich glorreicher in Erinnerung behält, als sie tatsächlich war.

Der Tennisprofi von heute hat's da einfacher. Fast alles wird digital festgehalten, und wenn man, wie Daria Gavrilova, den Stopp des Lebens spielt, gibt's direkt im Anschluss das Video dazu. Oder nicht? Nun, seitens der WTA nicht. Das Flehen von "Dasha" hat aber dennoch genützt: Erst gab's von Fanseite auf Twitter ein GIF des Stopps, dann die gesamte Aktion. Gavrilovas Kommentar: "Sah nicht mal sooo doll aus."

Wie man's nimmt: Unsereins würde für solch einen Stopp auf Band schon einiges geben, oder?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung