Didi Kindlmann, bitte übernehmen!

Donnerstag, 23.02.2017 | 17:35 Uhr
Laura Robson ist derzeit nur noch die Nummer 209 der Welt
© getty

Trainer "Made in Germany" stehen auf der WTA-Tour hoch im Kurs. Nachdem Caroline Wozniacki Sascha Bajin zum "Hitting Partner plus" beförderte, setzt Laura Robson testweise auf Dieter "Didi" Kindlmann.

Drei Jahre war er der Hitting Partner an der Seite von Maria Sharapova. Zuletzt trainierte "Didi" Kindlmann ebenfalls eine Russin, die Weltranglisten-22. Anastasia Pavlyuchenkova. Der deutsche Ex-Profi, einst die Nummer 130 im ATP-Ranking, hat nun eine neue Herausforderung angenommen. Kindlmann wird in den kommenden zwei Wochen mit Laura Robson zusammenarbeiten. Die Testphase soll laut Informationen der BBC bis zum ITF-Turnier in Yokohama andauern, wo die britische Ex-Nummer auf der Meldeliste steht.

Erlebe Tennis Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Eine langwierige Handgelenksverletzung hatte dazu geführt, dass die 23-Jährige in den vergangenen zwei Jahren weit im Ranking zurückgefallen war - derzeit wird Robson auf Platz 209 der Weltrangliste geführt. Zwischen September und Januar kassierte sie sieben Niederlagen in Folge. Nun hofft die ehemalige US-Open- und Wimbledon-Achtelfinalistin, dass sie mit neuem Coach wieder zurück zu alter Stärke findet. Im Juli 2013 war Robson die Nummer 27. der Welt.

Die aktuelle WTA-Rangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung