Als Topgesetzte zum ersten Saisontitel

Sonntag, 05.02.2017 | 13:44 Uhr
Elina Svitolina gewinnt die Taiwan Open im Finale gegen Shaui Peng
© getty

Elina Svitolina hat sich beim mit 226.750 US-Dollar dotierten Hartplatzturnier in Taipei City (Taiwan) den Titel geholt. Die Ukrainerin setzte sich im Endspiel des WTA-International-Events gegen die Chinesin Shuai Peng 6:3, 6:2 durch.

Svitolina, bei den Taiwan Open topgesetzt gewesen, hatte im 68 Minuten dauernden Finalduell keine größeren Probleme. Zwar gab die aktuelle Nummer 13 des WTA-Rankings in beiden Sätzen ihr erstes Aufschlagspiel ab, schlug dann aber jeweils dreifach zurück. Für den Turniersieg streifte die 22-Jährige 43.000 US-Dollar an Preisgeld und 280 Weltranglisten-Punkte ein, auf ihre Position in der Damen-Weltrangliste hat das Ergebnis allerdings keine Auswirkung.

Wenn es nach dem Gesetz der Serie geht bleibt es für Svitolina 2017 auch bei diesem einen Turniererfolg - seit 2013 konnte die Dame aus Odessa jeweils nur ein WTA-International-Turnier pro Jahr gewinnen. Peng verpasste hingegen ihren zweiten Turniersieg ihrer Karriere.

Elina Svitolina im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung