Johanna Larsson spricht über ihre Homosexualität

Schwedens Nummer 1 outet sich

Donnerstag, 26.01.2017 | 16:14 Uhr
Johanna Larsson hat eine frische Beziehung zu einer anderen Frau
© GEPA
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Sie ist nicht die Erste und Einzige, aber eine der noch relativ Wenigen, die offen darüber spricht: Johanna Larsson steht zu ihrer gleichgeschlechtlichen Orientierung.

Im Herbst hatten die ITF-Turnierspielerinnen Tara Moore (Großbritannien) und Conny Perrin (Schweiz), die beide zu den Top 210 der Welt zählen, in den sozialen Medien ihre Verlobung bekanntgegeben. Jetzt hat sich eine noch viel prominentere Athletin geoutet: Johanna Larsson hat vor kurzem laut eines schwedischen Tennismagazins offen über ihre gleichgeschlechtliche Orientierung gesprochen - und wurde in diesen Tagen von einem Online-Medium der LGBT-Community sogleich herzlich willkommen geheißen.

"Ich habe meine Basis und Wohnung in Helsingborg, wo ich nun lebe, und ich habe auch eine relativ neue Beziehung, bei der man sehen muss, wie sie sich so entwickelt - jetzt wo die neue Tennissaison wieder voll beginnt", wurde Larsson zitiert. "Vielleicht kann sie mich manchmal auf meinen Reisen begleiten." Die 28 Jahre alte Schwedin ist derzeit die Nummer 55 der Welt im Einzel (Career High: Platz 45) bzw. 25 im Doppel (Career High: Rang 24) und gewann im Jahr 2015 beim Heimturnier in Bastad ihren ersten WTA-Einzeltitel. Im Doppel hat sie - nach einem Coup bei den Generali Ladies Linz Ende 2016 und nun in Auckland zum Saisonbeginn - bisher neun Triumphe zu Buche stehen. Larsson ist in beiden Ranglisten momentan klar die Nummer eins ihres Landes.

Johanna Larsson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung