Doppeltes Aus für Venus und Serena Williams bei den ASB Classics

Abruptes Ende des Sister Acts in Auckland

Mittwoch, 04.01.2017 | 07:59 Uhr
Serena Williams muss sich bis Melbourne noch steigern
© getty

Serena und Venus Williams sind beim WTA-Turnier in Auckland ausgeschieden. Serena musste sich Madison Brengle geschlagen geben, Venus einer Verletzung.

Kein guter Tag für die Familie Williams bei den ASB Classics in Auckland: während Venus zum Zweitrunden-Match gegen die hochtalentierte Naomi Osaka wegen einer Armverletzung nicht antreten konnte, verabschiedete sich Schwester Serena mit einem 4:6, 7:6 (3) und 4:6 gegen Madison Brengle aus dem Turnier. Was umso überraschender kommt, als dass die 22-fache Major-Siegerin in der bisher einzigen Begegnung mit ihrer Landsfrau 2015 in Madrid nur ein einziges Spiel abgegeben hatte.

Venus, die vor zwei Jahren in Auckland siegreich geblieben war, erledigte ihre Erstrunden-Aufgabe gegen die Lokalfavoritin Jade Lewis in der Fortsetzung des am Dienstag abgebrochenen Matches mit 7:6 (2) und 6:2 noch erwartungsgemäß, zog dann jedoch zurück. "Ich liebe dieses Turnier und bin wirklich traurig, dass ich nicht weiter spielen kann, aber ich bin glücklich darüber, auch heuer wieder die Gelegenheit gehabt zu haben, hier zu spielen", erklärte Venus in Auckland.

Die Ergebnisse aus Auckland gibt es hier: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation

Hier der Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung