Wenn du die neue Let-Regel vergisst

Montag, 02.01.2017 | 10:20 Uhr
Alexander Zverev, Andrea Petkovic
© getty

Andrea Petkovic vergaß beim Hopman Cup in Perth, dass im Mixed die "No-Let-Rule" zur Anwendung kommt. Alexander Zverev tröstete seine Teamkollegin nach dem Missgeschick.

Menschen sind Gewohnheitstiere, das gilt auch für Tennisspieler. Andrea Petkovic wurde nun Opfer der Gewohnheit. Beim Hopman Cup in Perth wird im Mixed nach anderen Regeln gespielt, und zwar im Fast4-Format, wo der Ballwechsel nach Netzberührung beim Aufschlag weitergeht und nicht unterbrochen wird.

Petkovic hatte dies anscheinend verdrängt, sodass sie nach einem Netzaufschlag von Alexander Zverev den Volley nicht ins gegnerische Feld spielte, sondern direkt zu ihrem zehn Jahre jüngeren Teamkollegen zurückgeben wollte. Zverev bemerkte das Missgeschick von Petkovic sofort, war aber nachsichtig mit der 29-Jährigen und nahm sie in den Arm. Das rang auch Stuhlschiedsrichterin Eva Asderaki-Moore ein Lächeln ab. Petkovic und Zverev verloren schließlich das Mixed gegen Kristina Mladenovic und Richard Gasquet mit 2:4, 1:4.

Die Gewinner-Teams des Hopman Cup seit 2000

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung