Tennis

Carina gegen das Wunderkind

Carina Witthöft fehlt noch ein Sieg für das Hauptfeld in Brisbane
© getty

In zwei Wochen in Melbourne haben beide Spielerinnen einen Platz im Hauptfeld. In Brisbane geht es heute Nach zwischen Carina Witthöft und Destanee Aiava genau darum.

Ihr besten Auftritte behält sich Carina Witthöft gerne für die ganz große Bühne, die Grand-Slam-Turniere vor. Zu Beginn des Jahres 2017 wartet auf die Hamburgerin aber schon vor Beginn der Australian Open eine äußerst interessante Aufgabe, noch dazu in der letzten Runde der Qualifikation für das WTA-Turnier in Brisbane: Destanee Aiava heißt das Mädchen, das zwischen Witthöft und der Teilnahme am bestens besetzten Event in Queensland steht.

Sollte nichts Unvorhergesehenes passieren, dann hat die Australierin ihren Eintrag in die Tennis-Geschichtsbücher nämlich schon sicher: als erste in diesem Millennium geborene Spielerin, die an einem Major teilnehmen wird. Als australische U-18-Meisterin hat sich Aiava den Platz im Hauptfeld auf sportlichem Weg gesichert, die bisherigen Eindrücke in der Qualifikation für Brisbane sind bestechend: Lediglich sechs Spiele hat Destanee in ihren beiden Matches gegen Samantha Crawford aus den USA und die Spanierin Maria Martinez Sánchez abgegeben. Insgesamt.

Witthöft, in der Weltrangliste an Position 88 notiert, hatte da schon deutlich härter zu kämpfen, musste sowohl in Runde eins gegen Jana Fett aus Kroatien wie auch gegen die für Australien startende Anastasia Rodionova jeweils über drei Sätze gehen. Besonders viel Aufmerksamkeit erwarten sich die Veranstalter für dieses Match indes nicht - es ist als allererstes um 12 Uhr Ortszeit auf Court 6 angesetzt.

Datenblatt Carina Witthöft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung