Tennis

Davis-Cup-Roundup: Die Briten müssen zittern, Shapovalov mit Comeback-Sieg

Von tennisnet
Daniel Evans hat für Großbritannien gepunktet
© getty

Neben den Österreichern und Australiern, die in Graz um einen Platz in der Weltgruppe spielen, gibt es noch sieben weitere Duelle in der Relegation für den Davis Cup. Der Überblick.

Japan ist bereits durch. Nachdem Yoshihito Nishioka und Taro Daniel am Freitag für eine 2:0-Führung gegen Bosnien gesorgt haben, machten Ben Mclachlan, Doppelpartner von Jan-Lennard Struff, und Yasutaka Uchiyama am Samstag mit einem Dre-Satz-Sieg gegen Tomislav Brkic und Nerman Fatic alles klar.

Argentinien hat zuhause gegen Kolumbien ebenfalls die ersten beiden Matches gewonnen. Diego Schwartzman besiegte den unverwüstlichen Santiago Giraldo in vier Sätzen, Guido Pella musste gegen Daniel Elahi Galan über die volle Distanz gehen.

Ungarn und Tschechien unentschieden

Eben dies blühte auch Daniel Evans mit Großbritannien gegen Usbekistan. Evans setzte sich in fünf Sätzen gegen Denis Istomin durch. De Briten allerdings müssen zittern, denn Cameron Norrie, der in Runde eins gegen Spanien noch groß aufgezeigt hatte, verlor gegen Jurabek Karimov ebenfalls in fünf Sätzen.

Unentschieden steht es auch zwischen den Ungarn (ohne Spitzenmann Marton Fucsovics) und der Tschechischen Republik. Zsombor Piros besiegte überraschend Jiri Vesely, den Ausgleich in Budapest sicherte Veteran Lukas Rosol mit einem souveränen Drei-Satz-Erfolg gegen Mate Valkusz.

Shapovalov schafft Comeback

Die Schweiz hat ebenfalls noch einige Arbeit vor sich - ohne Roger Federer und Stan Wawrinka. Gegen Schweden steht es nach Tag eins 1:1. Markus Eriksson sorgte gegen Marc-Andreas Huesler für die Führung der skandinavischen Gäste, Henri Laaksonen gelang gegen Jonathan Mridha der Ausgleich.

Servien und Kanada schließlich führen jeweils mit 2:0. Dusan Lajovic und Laslo Djere gewannen ihre beiden Einzel gegen Indien, für die Kanadier waren Rückkehrer Milos Raonic und Denis Shapovalov erfolgreich. Letzterem gelang gegen Robin Haase ein Comeback nach 0:2-Satzrückstand.

Hier die Übersicht über die Davis Cup Relegation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung