Tennis

Rafael Nadal muss für das Davis-Cup-Halbfinale absagen

Von tennisnet
Samstag, 08.09.2018 | 22:42 Uhr
Wie zu befürchten war: Rafael Nadal braucht eine Pause
© Jürgen Hasenkopf

Rafael Nadal kann nicht im Halbfinale des Davis Cup 2018 in Frankreich antreten. Das gab der Spanische Tennisverband am Samstag bekannt.

Sergi Bruguera hat es wohl sofort befürchtet, als er die Bilder der Aufgabe von Rafael Nadal gegen Juan Martin del Potro gesehen hat, jetzt ist es amtlich: Die Nummer eins der Welt wird den Spaniern am kommenden Wochenende in Frankreich fehlen. Das gab der Spanische Tennisverband am Samstagabend bekannt. Als Ersatzmann wurde Albert Ramos Vinolas nominiert.

Damit könnte sich das Blatt drastisch in Richtung Titelverteidiger Frankreich drehen. Auch wenn weder Benoit Paire noch Spitzenspieler Lucas Pouille in den letzten Wochen überzeugen konnten. Und ob Richard Gasquet aus der Lehrstunde, die ihm Novak Djokovic erteilt hat, etwas hat mitnehmen können, darf bezweifelt werden.

Andererseits: Pablo Carreno Busta und vor allem Roberto Bautista Agut, die nominell besten Spieler hinter Nadal, verbreiten im Moment auch weder Angst noch Schrecken.

Die USA mit Mike Bryan und Jack Sock im Doppel

In Zadar ist die Lage ebenso offen: Zwar haben die Kroaten mit Marin Cilic den bestklassierten Spieler des Wochenendes in ihrem Aufgebot, die US-Amerikaner bringen aber die nunmehr zweifachen Grand-Slam-Champions Mike Bryan und Jack Sock ins Spiel. Vorteil USA im Doppel, keine Frage.

Darüber hinaus hat Steve Johnson in den letzten Wochen stark aufsteigende Form gezeigt, während bei Borna Coric wenig Konstanz zu erkennen ist. Dessen Vortrag bei den US Open war indes in Ordnung, das Aus gegen Juan Martin del Potro im Achtelfinale dennoch deutlich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung