Davis Cup: US-Team führt gegen Belgien - John Isner mit 43 Assen

Von Ulrike Weinrich
Samstag, 07.04.2018 | 09:50 Uhr
John Isner
© getty
Advertisement
Fed Cup Women National_team
Live
Deutschland -
Tschechien: Tag 2
Fed Cup Women National_team
Live
Frankreich -
USA: Tag 2
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Turkish Airlines Tiebreak Event
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 2
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 3
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 4
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Tag 4
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Viertelfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Viertelfinale
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Finale
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Finale
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Tag 3
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Viertelfinale
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Halbfinale
Istanbul Open Men Single
TEB BNP Paribas Istanbul Open: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Halbfinale
Mutua Madrid Open Women Single
WTA: Madrid -
Tag 1
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Finale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Finale
Istanbul Open Men Single
TEB BNP Paribas Istanbul Open: Halbfinale

Davis-Cup-Rekordgewinner USA führt im Viertelfinale gegen den letztjährigen Endspielteilnehmer Belgien in Nashville mit 2:0. John Isner, der sich erst am vergangenen Wochenende im Endspiel gegen Alexander Zverev zum Miami-Champion krönte, gelangen in seinem Einzel gegen Debütant Joris de Loore 43 Asse.

Der Weltranglistenneunte Isner benötigte für den 6:3, 6:7 (4:7), 7:6 (10:8), 6:4-Erfolg im Auftakteinzel gegen den krassen Außenseiter De Loore 3:14 Stunden. Der Belgier ist in der ATP-Bestenliste 310 Plätze hinter dem 2,08-m-Hünen notiert, der seinen siebten Sieg in Folge feierte.

"Ich habe ihn nicht unterschätzt. Das Ranking hat im Davis Cup absolut keine Bedeutung", sagte Isner nach dem Kraftakt und meinte: "Mein Gegner hat wirklich stark gespielt. Und ich musste stark spielen, um ihn zu schlagen."

US-Teamkapitän Jim Courier lobte seine Nummer eins: "John war immer da, als er es musste. Diese Führung war ganz wichtig für uns." Der 32-jährige Isner, mit insgesamt 112 Assen in einem Match der Rekordhalter in dieser Kategorie, konnte sich in den brenzligen Momenten auf seinen Aufschlag verlassen.

Sam Querrey souverän - Belgien ohne David Goffin und Steve Darcis

Auf dem Hartplatz im Curb Event Center erhöhte im Anschluss der letztjährige Wimbledon-Halbfinalist Sam Querrey durch ein 6:1, 7:6 (7:5), 7:5 gegen Linkshänder Ruben Bemelmans auf 2:0 für die Gastgeber. Die USA haben den bedeutendsten Mannschafts-Wettbewerb im Tennissport bislang insgesamt 32 Mal gewonnen - zuletzt 2007. Auf einen Halbfinaleinzug warten die Amerikaner seit 2012. Zwischen 1968 und 1973 waren sie in 17 Duellen in Serie ungeschlagen geblieben - wahrscheinlich ein Rekord für die Ewigkeit.

Belgien muss in der Hauptstadt des US-Bundesstaats Tennessee auf seine verletzten Spitzenspieler David Goffin und Steve Darcis verzichten. Beide hatten ihr Land im vergangenen Jahr ins Endspiel geführt. Dort verlor Belgien in Lille knapp mit 2:3 gegen Gastgeber Frankreich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung