Alexander Zverev gleicht für Deutschland aus

SID
Freitag, 03.02.2017 | 20:22 Uhr
Alexander Zverev feiert souverän seinen ersten Einzel-Sieg im Davis Cup
© getty
Advertisement
Fed Cup Women National_team
Deutschland -
Tschechien: Tag 1
Fed Cup Women National_team
Frankreich -
USA: Tag 1
Fed Cup Women National_team
Deutschland -
Tschechien: Tag 2
Fed Cup Women National_team
Frankreich -
USA: Tag 2
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Turkish Airlines Tiebreak Event
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 2
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 3
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 4
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Tag 4
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Viertelfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Viertelfinale
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Finale
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Finale
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Tag 3
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
Madrid
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Viertelfinale

Souveräner Erfolg für Alexander Zverev im zweiten Einzel der Erstrunden-Partie der deutschen Davis-Cup-Mannschaft gegen Belgien: Der Hamburger besiegt Arthur de Greef glatt in drei Sätzen. Damit steht es nach dem ersten Tag 1:1.

Alexander Zverev hat mit seinem ersten Sieg im Davis Cup die Chancen der deutschen Mannschaft auf den Einzug ins Viertelfinale gewahrt. Der 19 Jahre alte Hamburger setzte sich in Frankfurt/Main gegen Arthur De Greef 6:3, 6:3, 6:4 durch und glich im Duell mit Belgien zum 1:1 aus. Philipp Kohlschreiber hatte zuvor in einem Marathonmatch über 3:53 Stunden gegen Steve Darcis 4:6, 6:3, 6:2, 6:7 (2:7), 6:7 (5:7) verloren.

Youngster Zverev könnte auch am Samstag im Doppel an der Seite seines Bruders Mischa (29) zum Einsatz kommen. Der ursprünglich nominierte Jan-Lennard Struff blieb am Freitag wegen eines Infekts im Hotel. Ob Kohlschreiber (33) nach seinem bitteren Auftakt in der Lage ist, an drei Tagen zu spielen, ist fraglich. "Die Niederlage schmerzt mehr als der Körper", sagte der Routinier.

Erlebe dem Davis Cup Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Gewinner der Begegnung spielt in der Runde der besten acht Teams vom 7. bis 9. April gegen Italien oder Titelverteidiger Argentinien um den Einzug ins Halbfinale. Der Verlierer kämpft im September in der Relegation gegen den Abstieg. Im vergangenen Jahr hatte die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) durch ein 3:2 gegen Polen den Klassenerhalt gesichert.

Alle Tennis-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung