Orange Bowl

Miomir Kecmanovic schlägt erneut zu

Dienstag, 13.12.2016 | 11:06 Uhr
Miomir Kecmanovic gewinnt Orange Bowl
© Twitter

Der 17-jährige Serbe verteidigt seinen Titel bei der inoffiziellen Junioren-WM in Florida.

Miomir Kecmanovic hat zum zweiten Mal in Folge die U18-Konkurrenz beim prestigeträchtigen Orange Bowl in Plantation im US-Bundesstaat Florida gewonnen. Der 17-jährige Serbe triumphierte bei der inoffiziellen Junioren-Weltmeisterschaft in eindrucksvoller Manier. Kecmanovic gab auf dem Weg zum Titel in sechs Matches keinen Satz und insgesamt nur 23 Spiele ab. Im Endspiel besiegte er den Chinesen Yibing Wu mit 6:3, 6:1. Kecmanovic, derzeit auch die Nummer eins bei den Junioren, ist der dritte Spieler in der 70-jährigen Orange-Bowl-Geschichte, der den Titel in der U18-Konkurrenz verteidigen konnte. Harold Solomon (1969-70) und Billy Martin (1973-74) war dies auch gelungen.

Der Serbe hatte eine Woche zuvor auch bei den Eddie Herr International Junior Championships triumphiert und damit das Double fixiert, was zuvor auch Andy Roddick (1999) und Dominic Thiem (2013) geschafft hatten. In der U18-Konkurrenz der Juniorinnen beim Orange Bowl siegte die 16-jährige Slowenin Kaja Juvan, die sich im Finale gegen die topgesetzte Russin Anastasia Potapova mit 6:1, 6:4 durchsetzte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung