Tennis

ATP-Challenger/ITF-Tour-Round-up: Choinski mit Meerbusch-Finale, Jahn und Heller mit Titeln

Jan Choinski kann in Schweden den Titel holen
© Jürgen Hasenkopf

Jan Choinski hat beim ATP-Challenger-Turnier in Meerbusch das Endspiel erreicht, in dem er mit 7:6 (7), 3:6, 3:6 knapp dem Slowaken Filip Horansky unterlag.

Choinski hatte im Halbfinale der mit 43.000 Euro dotierten Veranstaltung gegen Dustin Brown gewonnen (6:4, 6:3), Gegner Horansky auf dem Weg ins Endspiel nacheinander die beiden Youngsters Nicola Kuhn (6:4, 1:6, 6:1) und Rudi Molleker (7:6 (4), 6:2) ausgeschaltet. Molleker hatte seinerseits im Viertelfinale gegen die Nummer zwei des Turniers, Pedro Sousa, gewonnen. Für den 25-jährigen Horansky war es der erste Titel auf der Challenger-Tour.

Turniersiege für Jahn und Heller

Auch auf dem ITF Pro Circuit waren einige Spieler aus Deutschland erfolgreich: Jeremy Jahn siegte in Bydgoszcz/Polen (25.000 US-Dollar) im Finale gegen den Brasilianer Pedro Sakamoto mit 6:3, 6:4 und holte seinen zweiten Future-Titel des Jahres. Der topgesetzte Peter Heller schlug in Santa Cristina val Gardena/Italien (15.000 US-Dollar) den Lokalmatadoren Jannik Sinner mit 6:1, 6:3 und sicherte sich seinen vierten Future-Titel 2018.

Bis ins Finale von Karlsruhe (15.000 Euro) ging es für Paul Wörner, er musste sich hier dem topgesetzten Ivan Gakhov aus Russland mit 6:7 (5), 3:6 geschlagen geben. Im Doppel siegte Kai Wehnelt an der Seite von Hugo Voljaques mit 7:5, 7:5 über Tomas Martin Etcheverry/Alejo Vilaro.

Bei den Damen erreichte Tayisiya Morderger in Oldenzaal/Niederlande (15.000 US-Dollar) das Halbfinale, verlor dort jedoch mit 6:7 (5), 4:6 gegen Arianne Hartono.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung