Tennis

ATP-Challenger: Petzschner/Pütz und Krawietz/Mies mit Doppelsiegen

Philipp Petzschner steigt mit Alexander Peya in Miami erfolgreich ein
© Jürgen Hasenkopf

Zwei deutsche Doppelsiege auf dem Challenger-Circuit gab es in dieser Woche zu feiern.

Philipp Petzschner und Tim Pütz haben im französischen Aix-en-Provence zugeschlagen: Bei der mit 127.000 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung siegten die beiden Ungesetzten im Endspiel mit 6:7 (3), 6:2, [10:8] über die argentinisch-französische Paarung Guido Andreozzi/Kenny de Schepper.

Petzschner/Pütz hatten im Halbfinale gegen ihre Landsmänner Mats Moraing/Oscar Otte gewonnen. Für die beiden war es der zweite gemeinsame Turniersieg - bereits 2015 hatten sie beim Challenger-Turnier in Breslau gesiegt.

Auch für Kevin Krawietz und Andreas Mies lief es blendend: Beim Challenger in Rom (64.000 Euro) gewannen die an drei gesetzten Deutschen das Finale gegen das Top-Duo Sander Gille/Joran Vliegen mit 6:3, 2:6, [10:4]. Nach dem Sieg in Meerbusch im Vorjahr war dies ebenfalls der zweite gemeinsame Turniertriumph.

Beim ITF-Turnier in Krakau in Polen holte sich Pascal Meis mit einem Drei-Satz-Sieg gegen den Letten Jannis Podzus den Turniersieg.

Bei den Damen schaffte es Andrea Petkovic beim mit 100.000 US-Dollar dotierten ITF-Future in Cagnes-Sur-Mer ins Halbfinale, wo sie Dayana Yastremska aus der Ukraine mit 2:6, 1:6 unterlag. Die topgesetzte Carina Witthöft war hier bereits in Runde eins ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung