ITF-Tour-Round-up: Köpfer, Hassan und Krawietz holen Titel

Montag, 12.03.2018 | 09:18 Uhr
Dominik Köpfer mit zweitem ITF-Sieg
© Youtube

Dominic Köpfer, Benjamin Hassan und Kevin Krawietz haben in der vergangenen Woche bei den Future-Events abgeräumt.

Der 23-jährige Köpfer siegte in Sherbrooke/Kanada (25.000 US-Dollar) im Finale mit 6:7 (3), 7:5, 6:2 über Michael Relicki und sicherte sich seinen vierten ITF-Titel. Er sollte in der kommenden Woche somit seinen besten Weltranglistenplatz einnehmen - dieser war bislang Rang 229.

In Jerba/Tunesien (15.000 US Dollar) feierte Kevin Krawietz einen Doppelschlag. Im Einzel siegte er im Endspiel mit 6:2, 6:1 über Gianni Mina und holte damit den vierten ITF-Einzeltitel seiner Laufbahn - den ersten seit 2012. Im Doppel gewann er mit Alexander Vasilenko mit 6:7 (3), 6:3, [10:8] gegen Florent Diep/Jonathan Kanar.

Benjamin Hassan schlug beim 15.000er in Doha/Qatar im Finale den topgesetzten Jay Clarke mit 3:6, 7:6 (1), 6:4 - für Hassan war dies der erste Titel im ITF-Future-Bereich, dank dem er in der nächsten Woche erstmals die Top 500 der Welt knacken wird.

Drei Halbfinals gab's ebenfalls - für Jakob Sude in Heraklion/Griechenland (15.000 US-Dollar) und Peter Torebko in Antalya/Türkei (15.000 US-Dollar) sowie bei den Damen für Tayisiya Morderger in Solarino/Italien (15.000 US-Dollar).

Auf ATP-Challenger-Ebene spielte Oscar Otte eine starke Woche. Bei den Zhahai Open (75.000 US-Dollar) kam er als Nummer vier der Setzliste ins Halbfinale, musste dort jedoch gegen den späteren Sieger Alex Bolt beim Stand von 5:6 im ersten Durchgang aufgeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung