ATP-Challenger/ITF-Round-up

Maxi Marterer: Monterrey-Titel und Career-High

Montag, 09.10.2017 | 09:33 Uhr
Maximilian Marterer
© getty

Maximilian Marterer hat in Monterrey/Mexiko seinen zweiten ATP-Challenger-Titel des Jahres gefeiert. Auch Peter Torebko war erfolgreich.

Marterer besiegte bei dem mit 100.000 US-Dollar dotierten Turnier im Finale den US-Amerikaner Bradley Klahn mit 7:6 (3), 7:6 (6) und stellte seine Bilanz der letzten Wochen auf elf Siege bei nur einer Niederlage. Im gesamten Match gab es keinen einzigen Breakball.

Im Viertelfinale hatte Marterer seinen Landsmann Dominik Köpfer aus dem Turnier genommen, im Halbfinale gegen Kevin King gesiegt. Für den 22-Jährigen war es der vierte Challenger-Titel seiner Karriere. Vor drei Wochen hatte Marterer erst in Banja Luka/Sri Lanka gesiegt. In der neuen Weltrangliste hat sich Marterer somit um 24 Plätze verbessert und steht mit Rang 108 nun so hoch wie noch nie.

Auf ITF-Ebene hatte Peter Torebko Grund zum Feiern. Torebko holte den Titel in Antalya/Türkei (15.000 US-Dollar) mit einem 6:2, 6:2-Finalsieg über den Kroaten Mate Delic. In Lissabon/Portugal schaffte es Romy Kölzer bis ins Finale, in dem sie der topgesetzten Nuria Parrizas-Diaz nach hartem Kampf mit 6:2, 5:7, 5:7 unterlag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung