Gerald Melzer holt im Cortina-Endspiel nur ein Spiel

Melzer chancenlos im Finale

Sonntag, 30.07.2017 | 15:56 Uhr
Gerald Melzer
© GEPA
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Während Gerald Melzer das Finale beim ATP-Challenger-Turnier in Cortina klar verliert, holen Oliver Marach und Philipp Oswald den Doppeltitel beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Gstaad.

Gerald Melzer hat seinen sechsten Titel auf der ATP-Challenger-Tour klar verpasst. Der 27-jährige Niederösterreicher war im Finale des Sandplatzturniers in Cortina (Italien) chancenlos. Melzer unterlag dem Spanier Roberto Carballes Baena mit 1:6, 0:6. Nach dem mühevollen Ausgleich zum 1:1 im ersten Satz nach Abwehr von drei Breakchancen in Folge konnte der Linkshänder keinen einzigen Spielgewinn mehr verbuchen. Melzer hatte seinen fünften Titel auf der Challenger-Tour im Oktober 2016 in Mohammedia errungen. Für den Weltranglisten-166. geht es nun direkt weiter nach Kitzbühel, wo er in der ersten Runde auf den Argentinier Carlo Berlocq trifft.

Sehr gute Nachrichten aus österreichischer Sicht gibt es indes vom ATP-World-Tour-250-Turnier in Gstaad. Oliver Marach und Philipp Oswald holten den Titel im Doppel. Im Endspiel besiegten die beiden Jonathan Eysseric (Frankreich) und Franko Skugor (Kroatien) mit 6:3, 4:6, 10:8. Für Marach war es genau zwei Wochen nach seinem 37. Geburtstag der 16. ATP-Titel, für den 31-jährigen Oswald gab es Titel Nummer fünf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung