Altmaier, Otte, Fanselow, Sieber und Sekulic holen Turniersiege

Daniel Altmaier und Co. mit starker Woche!

Sonntag, 19.02.2017 | 15:44 Uhr
Daniel Altmaier feierte einen Doppelpack in der Schweiz - auch dank Stan Wawrinka?
© Facebook / Patrice Hopfe
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Daniel Altmaier, Sebastian Fanselow, Marc Sieber, Oscar Otte und Sarah-Rebecca Sekulic haben einen deutschen Fünferpack geschnürt. Altmaier hatte in der vergangenen Woche zudem einen äußerst prominenten Trainingspartner!

Starke Leistung von Daniel Altmaier! Beim mit 25.000 US-Dollar dotierten Future in Genf gewann der 18-Jährige seinen vierten ITF-Titel im Einzel. Altmaier siegte im Finale gegen Landsmann Tim Pütz mit 7:5, 7:6 (5) und wird sich in der übernächsten Woche auf seinem höchsten Karriere-Ranking einreihen und erstmals unter den Top 300 der Welt stehen. Im Viertelfinale hatte der an fünf gesetzte Altmaier die Nummer eins des Turniers, Gregoire Barrere, aus dem Wettbewerb genommen.

Altmeier hatte sogar doppelt Grund zur Freude: Bereits am Freitag holte er an der Seite von Marvin Netuschil den Doppel-Titel. Die beiden Deutschen besiegten im Endspiel das Gespann Maximilian Neuchrist/David Pel mit 7:5, 1:6, [11:9]. Womöglich lag Altmaiers toller Auftritt unter anderem am starken Trainingspartner - der hieß in dieser Woche nämlich Stan Wawrinka!

Auch Fanselow, Sieber und Otte mit Turniersiegen

Ebenfalls erfolgreich war Sebastian Fanselow: Der 25-Jährige holte beim mit 15.000 US-Dollar dotierten ITF in Jakarta/Indonesien seinen fünften Karriere-Titel. Im Finale besiegte er den Australier Dayne Kelly mit 6:3, 6:3.

Beim mit 15.000 US-Dollar dotierten ITF in Antalya/Türkei hat sich Marc Sieber in die Siegerliste eingetragen. Der 28-Jährige schlug im Endspiel Benjamin Lock mit 6:3, 7:6 (5). Sieber steht aktuell an der Grenze der Top 250 und damit im Jahr 2017 so hoch wie noch nie.

Auf der Gewinnerstraße bleibt auch Oscar Otte: Bereits in der Vorwoche siegte er in britischen Tipton, nun auch in Shrewsbury - mit 7:5, 7:6 (4) gegen den Lokalmatadoren Marcus Willis, der im Vorjahr in Wimbledon für Furore gesorgt hatte. Otte ist somit seit zehn Spielen ungeschlagen.

Für Sekulic bleibt Sharm El Sheikh ein gutes Pflaster

Auch bei den Damen gab es eine deutsche Siegerin: Sarah-Rebekka Sekulic sicherte sich den Titel beim mit 15.000 US-Dollar dotierten ITF in Sharm El Sheikh/Ägypten. Die 23-Jährige besiegte im Endspiel Emily Webley-Smith mit 6:2, 6:4 und holte sich so ihren vierten Titel in Sharm El Sheikh, gleichzeitig ihr vierter Titel insgesamt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung