Southsea-Titel für „Tadde“

Sonntag, 02.07.2017 | 19:11 Uhr
Gewonnen! Tatjana Maria ist gut in Form
© getty

Tatjana Maria ist in guter Rasenform: Beim mit 100.000 US-Dollar dotierten ITF-Turnier in Southsea/Großbritannien holte sie den Titel dank eines Finalsiegs über die an eins gesetzte Irina-Camelia Begu.

Maria schlug die Rumänin deutlich mit 6:2, 6:2 und sicherte sich so ihren zweiten ITF-Titel des Jahres. Auf dem Weg ins Finale hatte die 29-Jährige aus Bad Saulgau gegen Nao Hibino, Jennifer Brady und Evgeniya Rodina gewonnen.

Einen tollen Erfolg feierte auch Lisa Ponomar: Beim 15.000er-Turnier in De Haan/Belgien holte sie den ihren ersten ITF-Titel mit einem Finalsieg über Alice Rame. Ponomar hatte im Viertelfinale die Nummer eins des Turniers, Sviatlana Pirazhenka, ausgeschaltet. Im Doppel siegten Lisa-Marie Mätschke/Bojana Marinkovic gegen Rio Kitagawa/Eliessa Vanlangendonck mit 6:4, 3:6, [10:8].

Beim mit 25.000 US-Dollar dotierten Turnier in Stuttgart/Vaihingen ist Anna Zaja bis ins Finale gekommen, dort aber knapp am Turniersieg vorbeigeschrammt. Die 26-Jährige aus Sigmaringen verlor das Endspiel gegen Bernarda Pera mit 4:6, 4:6.

Bei den Herren hat Tobias Simon in Breda/Niederlande knapp seinen dritten Turniersieg auf ITF-Ebene verpasst. Simon erreichte als Ungesetzter das Endspiel, unterlag dort dann Boy Westerhof mit 4:6, 7:6 (7), 5:7.

Bis ins Halbfinale ging es für Louis Wessels in Kamen, wo er Antoine Hoang unterlag; ebenfalls hier in der Vorschlussrunde stand Nicola Kuhn. Das Halbfinale in Mragowo/Polen erreichte außerdem Jan Choinski.

In Kamen im Doppel erfolgreich waren Peter Torebko/George von Massow, die gegen Tom Kocevar-Desman/Nik Razborsek mit 6:3, 4:6, [10:5] siegten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung