Grabher, Linzer, Novak mit Turniersiegen

Montag, 15.05.2017 | 09:34 Uhr
Julia Grabher gewann in Rom
© GEPA

Starkes Wochenende für Österreichs zweite Garde: Drei Turniersiege im Einzel und ein Finale gab's - Dennis Novak setzte gar noch einen Doppeltriumph obendrauf.

Drei aus vier - so die starke Bilanz von Österreichs Endspielteilnehmern am Wochenende: Als Ungesetzte gewann Julia Grabher das mit 25.000 US-Dollar dotierte Future in Rom im Endspiel gegen Tereza Mrdeza und feierte damit ihren fünften Turniersieg sowie größten Erfolg auf der ITF-Tour.

Bei den Herren waren Michael Linzer und Dennis Novak bei den 15-000ern siegreich. Der topgesetzte Linzer gewann in Hammamet/Tunesien im Endspiel gegen Thomas Brechemier mit 6:2, 6:3, der an vier gesetzte Novak siegte in Antalya/Türkei gegen Marc Sieber mit 6:4, 6:4. Im Halbfinale hatte er den topgesetzten Gleb Sakharov auf dem Turnier genommen. An der Seite von Thomas Statzberger gewann Novak zudem die Doppelkonkurrenz mit einem 6:0, 2:6, [14:12] gegen Joel Cannell und Ryan James Storrie.

David Pichler kam Balatonalmadi//Ungarn ins Endspiel, unterlag dort aber dem an eins notierten Lokalmatadoren Attila Balazs mit 4:6, 4:6.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung