Stuttgart: Talent Molleker und Oldie Mayer im Achtelfinale

Von SID
Montag, 11.06.2018 | 14:51 Uhr
Rudi Molleker
© getty

Rudolf Molleker hat zum Auftakt der Rasensaison beim ATP-Turnier in Stuttgart den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Der 17 Jahre alte Berliner besiegte zum Auftakt im deutschen Duell den elf Jahre älteren Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff (Warstein) überraschend 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 und steht erstmals in einem Achtelfinale auf der ATP-Tour. Der 34 Jahre alte Florian Mayer (Bayreuth) besiegte im zweiten deutschen Duell des Tages Lokalmatador Yannick Maden 6:4, 6:1.

Der Weltranglisten-303. Molleker trifft in der Runde der letzten 16 auf den an Position zwei gesetzten Titelverteidiger Lucas Pouille aus Frankreich. Wildcard-Inhaber Mayer, der gegen Maden sein erstes Hauptfeldmatch in diesem Jahr gewann, trifft entweder auf Philipp Kohlschreiber (Augsburg) oder den Usbeken Denis Istomin.

Erst Mitte Mai hatte Molleker in Heilbronn erstmals ein Turnier auf der zweitklassigen Challenger-Tour gewonnen. Struff, der bei den French Open in der zweiten Runde gescheitert war, war die Umstellung von Sand auf Rasen sichtlich anzumerken.

Beim mit 729.340 Euro dotierten MercedesCup können neben Molleker und Mayer noch drei weitere deutsche Spieler in die Runde der letzten 16 einziehen. Am Nachmittag spielt Mischa Zverev (Hamburg) gegen den russischen Qualifikanten Michail Juschni. Bei einem Sieg würde es der ältere Bruder von Alexander Zverev mit Roger Federer zu tun bekommen. Der Schweizer kehrt nach der erneut ausgelassenen Sandplatzsaison nach zweieinhalb Monaten wieder auf die Tour zurück.

Kohlschreiber und Maximilian Marterer (Nürnberg) steigen erst am Dienstag ins Turniergeschehen ein. Peter Gojowczyk (München) sagte seine Teilnahme nach seiner Erstrundenaufgabe in Roland Garros wegen einer Hüftverletzung kurzfristig ab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung