Struff, Hanfmann und Zverev siegen

Von SID
Montag, 12.06.2017 | 18:48 Uhr
Jan-Lennard Struff
© getty

Jan-Lennard Struff hat als erster deutscher Spieler das Achtelfinale beim MercedesCup in Stuttgart erreicht. Auch Qualifikant Yannick Hanfmann gewann sein Auftaktmatch und trifft nun im deutschen Achtelfinale auf Mischa Zverev.

Mischa Zverev hat beim ATP-Turnier in Stuttgart im Eiltempo das Achtelfinale erreicht. Der an Nummer sechs gesetzte 29-Jährige bezwang am Montag den Tunesier Malek Jaziri in nur 53 Minuten 6:3, 6:1. Durch den Erfolg sorgte der Davis-Cup-Spieler für ein deutsches Duell in der Runde der letzten 16. Dort geht es gegen Yannick Hanfmann. Der 187. der Weltrangliste schlug im Duell der Qualifikanten Marton Fucsovics aus Ungarn 6:3, 7:5.

Zverev hatte gegen Jaziri bereits im Januar in der dritten Runde der Australian Open die Oberhand behalten, als er anschließend im Achtelfinale den Weltranglistenersten Andy Murray schlug und erst eine Runde später gegen Roger Federer den Kürzeren zog. Zuletzt war Zverev bei den French Open in Paris in der ersten Runde gescheitert, nachdem er zuvor beim Sandplatzturnier in Genf erst im Finale gegen den späteren Roland-Garros-Finalisten Stan Wawrinka verloren hatte.

In Stuttgart kam auch Jan-Lennard Struff eine Runde weiter. Der 27-Jährige besiegte in seinem Erstrundenmatch den slowakischen Qualifikanten Lukas Lacko 6:4, 7:6 (7:3). Damit trifft er bei dem mit 701.975 Euro dotierten Rasenturnier auf den an Nummer vier gesetzten Lucas Pouille, der zum Auftakt ein Freilos hatte.

Struff, Nummer 53 der Welt, ließ sich nach dem ersten Satz behandeln, konnte im Anschluss aber weiterspielen. Bei den French Open war Struff in der ersten Runde gegen Tomas Berdych (Tschechien) ausgeschieden. Seine besten Saisonresultate fuhr er in München und dem marokkanischen Marrakesch ein, als er jeweils das Viertelfinale erreichte.

Marterer raus, deutsches Quartett am Dienstag

Wildcard-Starter Maximilian Marterer (Nürnberg) verpasste derweil den ersten Achtelfinaleinzug seiner Karriere. Der 21-Jährige verlor nach einem starken ersten Satz erwartungsgemäß gegen den an Position fünf gesetzten US-Amerikaner Steve Johnson mit 6:3, 6:7 (2:7), 4:6.

Am Dienstag starten vier weitere Deutsche ins Turnier. Allen voran winkt dem früheren Weltranglistenzweiten Tommy Haas auf seiner Abschiedstournee ein Duell mit dem topgesetzten Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer (Schweiz). Dazu muss er allerdings den französischen Doppelspezialisten Pierre-Hugue Herbert besiegen. Federer stand per Freilos direkt im Achtelfinale. Außerdem spielen Philipp Kohlschreiber, Florian Mayer und Qualifikant Peter Gojowczyk.

Alle News zum MercedesCup in Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung