Alexander Zverev hat nicht für das ATP-Turnier in Stuttgart gemeldet

Zverev wieder nicht am Weissenhof dabei?

Sonntag, 14.05.2017 | 17:36 Uhr
Alexander Zverev
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Alexander Zverev wird wie schon im Vorjahr höchstwahrscheinlich nicht beim MercedesCup in Stuttgart dabei sein. Der Grund ist möglicherweise eine zu hohe Startgeldforderung.

Alexander Zverev hat letzte Woche seinen ersten Heimtitel gewonnen. Der 20-Jährige triumphierte beim ATP-World-Tour-250-Turnier in München. Zverev wird auch bei den deutschen Turnieren in Halle/Westfalen und Hamburg am Start sein. Ob er auch beim Rasenturnier in Stuttgart direkt nach den French Open aufschlagen wird, ist ungewiss. Der Weltranglisten-19. hat nicht für den MercedesCup am Weissenhof gemeldet. Auch im Vorjahr war Zverev in Stuttgart nicht dabei.

"Wir haben noch keine Lösung mit ihm gefunden, mitunter auch aus finanziellen Gründen, ja", sagte Turnierorganisator Edwin Weindorfer gegenüber der Bild-Zeitung auf die Frage, ob Zverev zu viel Startgeld verlangt habe. Für den 20-Jährigen liegt definitiv noch eine Wildcard bereit, sofern es noch eine Einigung gibt. Immerhin wird ein Zverev definitiv am Stuttgarter Weissenhof aufschlagen. Mischa Zverev ist ebenso dabei wie seine Landsleute Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber, Florian Mayer und Jan-Lennard Struff. Nummer eins des Turniers wird Roger Federer sein.

Das ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung