MercedesCup: Roger Federer kurbelt Nachfrage nach Tickets an

Alle wollen den "Maestro" sehen

Von Presseaussendung
Mittwoch, 25.01.2017 | 11:07 Uhr
Roger Federer
© MercedesCup Stuttgart

Roger Federer greift bei den Australian Open nach dem 18. Grand-Slam-Titel und kurbelt auch die Nachfrage nach Tickets für den MercedesCup kräftig an.

Von so einem Comeback hätte Roger Federer wohl selbst nicht zu träumen gewagt! Der "Maestro" präsentiert sich nach seiner halbjährigen Pause bei den derzeit laufenden Australian Open in bestechender Form und hat in Melbourne dank überragender Leistungen das Halbfinale erreicht. Auf dem Weg dorthin ließ er in der dritten Runde dem Tschechen Tomas Berdych nicht den Funken einer Chance. Danach setzte er sich im Achtelfinale in einem wahren Tennis-Thriller gegen den Japaner Kei Nishikori in fünf Sätzen durch, ehe er im Viertelfinale auch den Erfolgslauf von Mischa Zverev stoppte, der in der Runde zuvor den Weltranglisten-Ersten Andy Murray sensationell aus dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres genommen hatte.

Viele Tennis-Experten trauen Federer nun sogar den Turniersieg und damit den ganz großen Coup zu - zwei Erfolge trennen den Grand-Slam-Rekordsieger noch von einem Triumph in Melbourne und seinem 18. Major-Titel! Im Halbfinale wartet morgen Donnerstag in einem rein Schweizer Duell Stan Wawrinka, gegen den Federer im "Head to Head" mit 18:3 voranliegt. Der Gewinner von 88 ATP-Turnieren hat offenbar selbst nicht damit gerechnet, dass sein Comeback so erfolgreich verlaufen würde. "Mich hat überrascht, dass ich eine Serie von Best-of-Five-Matches gewinnen und dabei immer besser werden kann. Dass ich einen guten Tag haben kann, das dachte ich mir. Aber mehr als das, das war das große Fragezeichen", sagte Federer.

16.300 Kilometer Luftlinie von Melbourne entfernt haben sich die jüngsten Erfolge von Federer auch in Stuttgart positiv auf den Ticketvorverkauf für den MercedesCup vom 10. bis 18. Juni 2017 ausgewirkt. Der "Federer-Express" wird ja bekanntlich nach 2016 auch in diesem Jahr wieder Kurs auf den TC Weissenhof nehmen. "Die Kartennachfrage hat bereits nach den ersten Matches von Roger Federer in Melbourne kräftig angezogen und ist jetzt nach den Erfolgen im Achtel- und Viertelfinale weiter gestiegen. Wir verfolgen natürlich voller Spannung, ob es ihm in Australien tatsächlich gelingt, den 18. Grand-Slam-Titel zu gewinnen", sagte MercedesCup-Turnierdirektor Edwin Weindorfer.

Im Doppel sind mit Bob und Mike Bryan zwei weitere Topstars bei den Australian Open noch im Rennen, die im kommenden Juni ebenfalls beim MercedesCup aufschlagen werden. Das legendäre US-Duo hat in "Down Under" die Vorschlussrunde erreicht, in der am Donnerstag die Spanier Pablo Carreno Busta und Guillermo Garcia-Lopez als Gegner warten. Während Roger Federer in Melbourne seinen 18. Grand-Slam-Titel anpeilt, geht es für die Zwillingsbrüder um die 17. gemeinsame Major-Trophäe!

Das ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung