Match des Tages: Stebe gegen Schwartzman

Mittwoch, 26.07.2017 | 13:32 Uhr
Cedrik-Marcel Stebe
© getty

Cedrik-Marcel Stebe ist wieder voll da und will ins Viertelfinale bei den German Open in Hamburg.

Die Beziehung von Cedric-Marcel Stebe zum Hamburger Rothenbaum ist innig. Vor sechs Jahren erreichte der Baden-Württemberger bei den German Open nach Siegen gegen Juan Carlos Ferrero und Nikolay Davydenko das Achtelfinale. Ein Jahr später sicherte er am Rothenbaum dem deutschen Davis-Cup-Team den Klassenerhalt, als er gegen Australien im entscheidenden Einzel Lleyton Hewitt klar mit 6:4, 6:1, 6:4 besiegte. Die Erwartungen an Stebe waren hoch, doch zahlreiche Verletzungen warfen den Linkshänder immer wieder zurück. 2014 konnte er gar nicht spielen, 2015 nur zwei Turniere bestreiten.

Nun ist Stebe wieder voll da und steht dicht vor dem Wiedereinzug in die Top 100. Bei den German Open in Hamburg war die Hauptfeldteilnahme eine Energieleistung. Im Quali-Finale gegen Landsmann Oscar Otte musste er einen Matchball abwehren. Im Hauptfeld legte er nach und besiegte den Bosnier Damir Dzumhur in zwei Sätzen. Nun wartet Diego Schwartzman, der vor allem auf Sand ein unangenehmer Gegner ist. Der nur 1,70 Meter große Argentinier macht das Beste aus seinen Möglichkeiten und steht als Nummer 38 im ATP-Ranking kurz vor der Verbesserung seiner Karriere-Bestmarke (Platz 34, April 2017). Schwartzman geht als klarer Wettfavorit ins Match (bwin listet Schwartzman mit Quote 1,30, Stebe mit 3,40).

Hier gibt es alle Quoten zum Hamburger Turnier!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung