Keine Probleme für Florian Mayer gegen Marco Cecchinato

"Flo" stürmt ins Hamburg-Achtelfinale

Von red
Montag, 24.07.2017 | 14:52 Uhr
Florian Mayer steht in Hamburg im Achtelfinale
© Jürgen Hasenkopf
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Florian Mayer ist souverän in die zweite Runde der German Open in Hamburg eingezogen: Der langjährige deutsche Davis-Cup-Spieler besiegte den Italiener Marco Cecchinato in zwei Sätzen.

Der erste Satz geriet ein wenig spannend, am Ende bestand am Weiterkommen von Florian Mayer beim ATP-World-Tour-500- Turnier in Hamburg allerdings nie der geringste Zweifel. Der gebürtige Bayreuther setzte sich nach 76 Minuten gegen Marco Cecchinato mit 7:5 und 6:2 durch und steht damit bereits im Achtelfinale.

Mayer ließ vor den Augen von Coach Tobias Summerer und Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann nur ein Break des Italieners zu, holte sich seinerseits gleich vier Mal den Aufschlag des Italieners. Dass der Deutsche am Ende nur neun Punkte mehr gemacht hatte als sein Gegner, spiegelt die spielerische Überlegenheit Mayers nicht wieder. Vor allem auf der Rückhand-Seite bestand zwischen den beiden Kontrahenten ein Klassen-Unterschied, zugunsten des gebürtigen Bayreuthers.

Geht die Sensation weiter? Molleker ist bei den Wettanbietern klarer Außenseiter, bei bwin steht die Quote bei 9,25. Hier findet Ihr alle Quoten.

Mayer trifft im Achtelfinale entweder auf Pablo Cuevas aus Uruguy oder den Russen Andrej Kuznetsov. Gegen Cuevas wäre es das dritte Match in Hamburg, die Bilanz ist bis dato ausgeglichen. Im Interview nach dem Match erklärte Mayer, dass er sich gegen beide potenziellen Gegner durchaus Chancen ausrechnet: Cuevas sei nach seiner verletzungsbedingten Pause womöglich noch nicht wieder ganz auf der Höhe seiner Schaffenskraft, Kuznetsovs flache Spielanlage käme ihm, Mayer, durchaus entgegen.

Beinahe gleichzeitig mit Mayer war auf den zweitgrößten Court am Rothenbaum der Österreicher Andreas Haider-Maurer im Einsatz. Er verlor glatt gegen Diego Schwartzman aus Argentinien. Ebenfalls weiter ist hingegen Cedric-Marcel Stebe: Der Qualifikant besiegte in Runde eins Damir Dzumhur und trifft nun auf Schwartzman.

Gewinnt anlässlich der German Open eine Traumreise nach Wien!

Hier das Einzel-Tableau in Hamburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung