Generali Open: Philipp Kohlschreiber ohne Mühe weiter, Struff scheidet aus

Kohlschreiber im Viertelfinale - Struff scheitert

SID
Mittwoch, 02.08.2017 | 13:52 Uhr
Philipp Kohlschreiber ist in Kitzbühel stets hoch motiviert
© GEPA
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Philipp Kohlschreiber hat sich im Achtelfinale der Generali Open Kitzbühel problemlos gegen Jiri Vesely durchgesetzt. Jan-Lennard Struff scheiterte am Brasilianer Thomaz Bellucci.

Lokalmatador Philipp Kohlschreiber (33) ist beim Sandplatzturnier in Kitzbühel ins Viertelfinale eingezogen. Der langjährige deutsche Spitzenspieler gewann in seiner Wahlheimat gegen den Tschechen Jiri Vesely 6:3, 6:3 und trifft nun auf Gilles Simon (Frankreich/Nr. 4) oder Dusan Lajovic (Serbien).

Nach seiner verletzungsbedingten Aufgabe im Halbfinale von Hamburg am Samstag scheint Kohlschreiber wieder im Vollbesitz seiner Kräfte zu sein. Für den Sieg gegen Vesely brauchte er gerade mal 66 Minuten.

Damit ist Kohlschreiber der letzte verbliebene Deutsche in Kitzbühel. Jan-Lennard Struff (Warstein) unterlag in seiner Achtelfinalpartie dem Brasilianer Thomaz Bellucci mit 4:6, 6:7 (3:7).

In Runde eins hatte Struff noch die Abschiedsvorstellung von Tommy Haas (Hamburg) in Kitzbühel früh beendet. Neben Haas waren auch Yannick Hanfmann (Karlsruhe) und Maximilian Marterer (Nürnberg) in der Auftaktrunde gescheitert.

Hier das Tableau für Kitzbühel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung