Am Mittwoch stehen in Kitzbühel die Achtelfinali an

"Kohli" macht den Auftakt

Mittwoch, 02.08.2017 | 08:21 Uhr
Philipp Kohlschreiber
© GEPA
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Großkampftag in Kitzbühel: Am Mittwoch stehen alle Matches der Generali Open 2017 an. Mit dabei: Philipp Kohlschreiber und zwei Österreicher.

Von Jens Huiber aus Kitzbühel

Die Wahrheit liegt auch im Tennissport auf dem Platz. Oder eben knapp daneben auf den Tribünen. Und also sprach eine junge Dame auf den neu errichteten Rängen des "Court Kaps" mit deutlich erkennbarem US-amerikanischen Akzent: "Are those really pros?" Die Antwort auf die Frage war natürlich ein leidenschaftliches "Ja" an diesem Damentag, schließlich gab es mit Horacio Zeballos immerhin einen Achtelfinalisten der French Open 2017 zu bestaunen. Und ein Tiebreak, in dem 24 Punkte ausgespielt wurden. Und mit Zeballos am Ende den erwarteten Sieger.

Die Adresse für alle verbliebenen Damen sollte am Mittwoch der "Court Küchenmeister" sein, frühestens ab 15:00 Uhr wird dort Fabio Fognini erwartet, der italienische Teilzeit-Weltklasse-Spieler. Turnierdirektor Alexander Antonitsch hatte angekündigt, dass Fognini mit Familie nach Kitzbühel kommen wird. Ganz sicher mitgebracht hat der Italiener den Turniersieg in Gstaad und ein gerüttelt Maß an Selbstvertrauen. Ein "Meet and Greet" mit ein paar glücklichen Ladies hat Fabio jedenfalls charmant über die Bühne gebracht, Miljan Zekic wird ihm mehr Probleme bereiten. Der Serbe hat schon in der Qualifikation Durchhaltevermögen bewiesen.

Wieder in der Prime Time

Der Center Court gehört am Mittwoch den Österreichern - oder zumindest jenen, die sich qua Meldebogen als solche fühlen dürfen. Philipp Kohlschreiber, spätestens seit dem Engagement von KTC-Trainer Markus Hipfl jener Spieler mit dem größten Lokalbezug, trifft auf Jiri Vesely, anschließend darf Sebastian Ofner dem Turnierfavoriten Pablo Cuevas auf den Zahn fühlen.

Und Gerald Melzer dort weitermachen, wo er am Dienstag aufgehört hat: In der Prime Time, gegen einen südamerikanischen Gegner. Santiago Giraldo ersetzt Carlos Berlocq, der Kolumbianer spielt etwas flacher als Melzers erster Kontrahent. Was kein Nachteil für den Vorjahres-Halbfinalisten aus Niederösterreich sein muss.

Hier der Spielplan für Kitzbühel am Mittwoch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung