Rafael Nadal hat immer noch mit Knieproblemen zu kämpfen

Nadal gibt keine Fitness-Garantie

Von SID/red
Freitag, 10.11.2017 | 18:32 Uhr
Rafael Nadal hat mit seinem Knie zu kämpfen

Coach Carlos Moya hat vor ein paar Tagen grünes Licht für seinen Schützling Rafael Nadal gegeben. Der Weltranglisten-Erste selbst sieht das nicht ganz so optimistisch.

Der Weltranglistenerste Rafael Nadal (31) hofft, für das Eröffnungsspiel beim ATP-Finale in London fit genug zu sein. "Wenn ich nicht daran glauben würde, bereit zu sein, wäre ich nicht hier", sagte der 16-malige Grand-Slam-Sieger vor seinem Auftaktmatch gegen den Belgier David Goffin am Montag. Dennoch gab er zu, seit seiner Verletzung nicht mit hundert Prozent trainiert zu haben.

Nadal hatte das Viertelfinale beim Masters in Paris gegen Filip Krajinovic am vergangenen Freitag wegen einer Knieverletzung zwei Stunden vor Spielbeginn absagen müssen. Die Chance auf seinen ersten Triumph beim großen Finale in London will sich der Spanier aber nicht nehmen lassen. Allerdings sei nicht vorherzusagen, wie sein Knie im Turnier reagiere, sagte er.

Der Mallorquiner wurde in London in eine Gruppe mit Dominic Thiem, Grigor Dimitrov und eben Goffin gelost - und muss unter normalen Umständen als klarer Favorit auf das Weiterkommen in die Vorschlussrunde gelten.

Alle Quoteninfos rund um das ATP Finale findet ihr hier. Setzt auf Zverev und kassiert zudem noch einen 100,- € Einstiegsbonus.

Ein Ausscheiden Nadals wäre für die Veranstalter ein herber Schlag, nachdem Vorjahressieger Andy Murray (Großbritannien) wegen andauernder Hüftprobleme seinen Titel nicht verteidigen kann und Novak Djokovic (Serbien) sowie Stan Wawrinka (Schweiz) ebenfalls verletzungsbedingt abgesagt hatten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung