Kei Nishikori gibt Zusage für die ATP Erste Bank Open in Wien

Premiere für Nishikori in Wien

Von Presseaussendung
Dienstag, 16.05.2017 | 15:39 Uhr
Kei Nishikori
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Nach Dominic Thiem gibt auch Kei Nishikori seine Startzusage für die ATP Erste Bank Open. Der Japaner ist zum ersten Mal in der Wiener Stadthalle dabei.

Nach der Startzusage des heimischen Superstars Dominic Thiem, der vom 21. bis 29. Oktober 2017 bereits zum achten Mal in der Wiener Stadthalle zum Racket greifen wird, hat mit Kei Nishikori nun auch der erste internationale "Hochkaräter" seine Teilnahme an den mit 2.621.850 Euro dotierten Erste Bank Open 500 bestätigt.
Der Japaner, der aufgrund seiner zahlreichen Erfolge in den vergangenen Jahren in seiner Heimat Kultstatus genießt, freut sich bereits auf seine Premiere beim Tennis-Highlight in Wien. "Ich habe schon sehr viele positive Dinge über die Erste Bank Open 500 gehört. Das Turnier hat auf der Tour einen hervorragenden Ruf. Daher freue ich mich, im kommenden Oktober erstmals in Wien zu spielen und auch die Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten etwas näher kennenzulernen", sagte Nishikori am Rande des derzeit laufenden Masters-1000-Turniers in Rom.

Kommt Murray auch?

Der 27-Jährige hat bisher elf ATP-Titel auf seiner langen Erfolgsliste stehen - zwei davon hat er in Tokio errungen, wodurch seine ohnehin große Popularität in Japan noch weiter gestiegen ist. Zudem stand der vom früheren US-Star Michael Chang betreute Nishikori zweimal (2014 und 2016) im Semifinale der ATP World Tour Finals in London und holte im Vorjahr bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro durch einen Erfolg über Rafael Nadal die Bronzemedaille. "Wir sind ständig bestrebt, den Tennisfans bei den Erste Bank Open 500 neue Gesichter zu präsentieren.

Es passt daher sehr gut in unsere Strategie, dass Kei Nishikori im kommenden Oktober erstmals in der Wiener Stadthalle zu sehen sein wird. Da er in seiner Heimat über höchste Sympathiewerte verfügt, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass einige japanische Touristen ihren Wien-Besuch auch für einen Abstecher zum Tennis nutzen werden. Es ist sehr positiv, dass bereits in einer relativ frühen Phase der Turniervorbereitungen feststeht, dass mit Dominic Thiem und Kei Nishikori zwei Top-Ten-Stars in Wien spielen werden. Das wird den bereits sehr gut laufenden Kartenvorverkauf noch weiter ankurbeln. Natürlich sind wir auch in laufenden Verhandlungen mit weiteren Top-Spielern wie Titelverteidiger Andy Murray", erklärte Turnierdirektor Herwig Straka.

Das ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung