Tennis

ATP Wien: Dominic Thiem und Kei Nishikori schon jetzt Fixstarter für 2019

Von Pressemitteilung
Kei Nishikori hat 2018 bei seiner Premiere in Wien das Finale erreicht
© Jürgen Hasenkopf

Erste Bank Open 500: Der Kartenvorverkauf für 2019 startet am morgigen Donnerstag - Kei Nishikori hat bereits am Tag nach dem heurigen Finale für nächstes Jahr zugesagt!

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier! Dieser Satz traf in diesem Jahr gleich am Tag nach dem Finale des ATP-Tour-500-Events in der Wiener Stadthallezu. Denn keine 24 Stunden, nachdem Kei Nishikorigegen den Südafrikaner Kevin Andersonin einem ebenso umkämpften wie hochkarätigen Endspiel beim Traditions-Turnier knapp in zwei Sätzen das Nachsehen hatte, meldete sich der Manager des Japaners bei Turnierdirektor Herwig Strakaund bestätigte, dass Nishikori auch im kommenden Jahr bei Österreichs Tennis-Highlight spielen wird.

"Als Begründung hat das Management angeführt, dass Kei Nishikori sowohl vom Turnier als auch von der Stadt Wien mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten extrem begeistert war. So hat bei ihm der Besuch der Wiener Staatsoper zusammen mit einigen weiteren Topspielern einen bleibenden Eindruck hinterlassen, dazu war er auch von der großartigen Atmosphäre bei den Matches in der Stadthalle sehr angetan. Ich habe noch nie erlebt, dass ein Spieler einen Tag nach dem Finale für das Turnier im nächsten Jahr seine Nennung abgegeben hat. Natürlich freuen wir uns sehr darüber, dass Kei Nishikori auch 2019 bei den Erste Bank Open 500 dabei sein wird", erklärte Straka.

Mehr als 60.000 Zuschauer

Damit steht bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt in der Turniervorbereitung fest, dass mit Lokalmatador Dominic Thiem(ATP-8) und Nishikori (ATP-9) zwei aktuelle Top-Ten-Asse nächstes Jahr in Wien aufschlagen werden. "Dazu sind wir bestrebt, schon in absehbarer Zeit weitere Superstars für 2019 zu verpflichten", ergänzte Straka.

Womit auch die Weichen gestellt wären, um an die erfolgreichen Turniere 2017 und 2018 mit jeweils mehr als 60.000 Zuschauern anzuknüpfen. "Dass wir in zwei aufeinanderfolgenden Jahren die Schallmauer von 60.000 Besuchern durchbrechen konnten, ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass das ATP-500-Turnier endgültig in Wien angekommen ist", betonte Straka. Welche Anziehungskraft Österreichs höchstdotierte Sport-Veranstaltung auf das Publikum hat, beweist auch die Tatsache, dass für die 45. Auflage des Wiener Tennis-Klassikers vom 19. bis 27. Oktober 2019bereits eine Vielzahl an Kartenreservierungen und Vorbestellungen beim Veranstalter eingegangen ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung