Tennis

ATP: Roger Federer zieht in den 1000er-Club ein

Von tennisnet
Roger Federer wird Andre Agassi bald einholen
© getty

Roger Federer hat sich in London mit seiner Spielzeit 2018 zufrieden gezeigt. Schon bald wird der Schweizer eine neue Rekordmarke auf der ATP-Tour setzen.

Roger Federer hat die Saison 2018 an Position drei der ATP-Weltrangliste abgeschlossen. Und damit 98 Ränge besser als Rang 101. Das geht nun schon eine ganze Weile so. Findige Statistiker haben nämlich nachgerechnet, dass Federer mit Erscheinen der aktuellen ATP-Charts bereits 1.000 Wochen lang Mitglied der besten 100 Spieler auf der Tour ist.

Lediglich ein Mann steht noch vor dem Schweizer - wird aber bar eines überraschenden Rücktritts Federers seinen Rekord in der der ersten Hälfte des Jahres 2019 verlieren: Andre Agassi, der große US-Amerikaner, hat insgesamt 1.019 Wochen unter den Tip 100 verbracht.

Connors führt vor Federer

Auf Rang drei folgt Jimmy Connors, mit dem Federer eine Rechnung der ganz besonderen Art offen hat: Connors führt die Allzeit-Liste hinsichtlich der Turniersiege an, hat seine Laufbahn mit 109 beendet. Federers Angriff auf die 100 ist zuletzt zweimal im Halbfinale versandet: in Paris-Bercy gegen Novak Djokovic und beim ATP-Finale in London gegen Alexander Zverev.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung