Tennis

ATP Challenger in Bratislava: Dennis Novak schlägt Sebastian Ofner im Österreicher-Duell

Von Nikolaus Fink
Es war die erste Begegnung zwischen Ofner und Novak!
© GEPA

Dennis Novak gewinnt das Österreicher-Duell gegen seinen Landsmann Sebastian Ofner! Im Viertelfinale des ATP-Challengers in Bratislava setzte sich der 25-Jährige mit 6:1, 1:6 und 6:3 durch.

Novak startete furios in die Partie und nahm seinem Konkurrenten dank eines Doppelfehlers schnell den Aufschlag zum 2:0 ab. Mit einem weiteren schwachen Servicegame beim Stand von 3:0 lief Ofner nach nur zehn Minuten Spielzeit bereits einem Doppelbreak hinterher.

Diesen Rückstand konnte der 22-Jährige auch nicht mehr aufholen. Novak sicherte sich den ersten Durchgang souverän mit 6:1. Vor allem der Aufschlag hatte Ofner zu Beginn des Matches im Stich gelassen.

Spiegelbild des ersten Satzes

Diese Blatt wendete sich im zweiten Satz. Novak servierte bei Breakball gegen sich einen Doppelfehler und musste anschließend mitansehen, wie sein Landsmann schnell mit 3:0 in Front ging. Kurz darauf führte "Falco 2.0" bereits mit Doppelbreak.

Ofner schickte die Partie wenig später in den dritten Satz - mit einem Vorhandwinner holte er sich den zweiten Satz mit 6:1. Zu diesem Zeitpunkt waren noch nicht einmal 40 Minuten gespielt.

Novak im Halbfinale gegen Rosol

Zu Beginn des entscheidenden Durchgangs wehrte Ofner zunächst einen Breakball ab. Zwei Spiele musste der Steirer seinen Aufschlag dann aber doch abgeben - Novak ging mit 4:1 in Führung.

Diesen Vorsprung ließ sich der 154. der Weltrangliste nicht mehr nehmen. Nach 0:30-Rücktsand servierte er zum Sieg gegen seinen guten Freund aus. Für Novak geht es im Halbfinale nun gegen den Tschechen Lukas Rosol.

Das Tableau in Bratislava

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung