Tennis

ATP: Daniele Bracciali lebenslang gesperrt

Von tennisnet
Daniele Bracciali hat ausgespielt
© getty

Keine Gnade für zwei Italiener: Daniele Bracciali und Potito Starace wurden von der ITF mit harten Strafen belegt.

Sieben Jahre lang musste Daniele Bracciali auf seinen insgesamt sechsten Doppel-Titel auf der ATP-Tour warten. Im vergangenen Sommer war es endlich so weit, der 40-jährige Italiener siegte mit Landsmann Matteo Berrettini beim 250er-Event in Gstaad.

Es wird der letzte große Erfolg für Bracciali gewesen sein: Die ITF sperrte ihn aufgrund einer Spielmanipulation, die sich 2011 in Barcelona zugetragen haben soll, nämlich lebenslang. Und belegte Bracciali darüber hinaus auch mit einer Geldbusse von 250.000.- US Dollar.

In selbiger Angelegenheit belangt wurde Potito Starace, der allerdings vom aktiven Tennissport schon zurückgetreten ist. Starace wurde eine Sperre von zehn Jahren und eine Strafe von 100.000.- US Dollar aufgebrummt. Anfang des Jahres hatte ein Gericht in Cremona die beiden Doppelpartner noch vom Vorwurf der Spielmanipulation freigesprochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung