Tennis

ATP Paris: Novak Djokovic profitiert von Aufgabe

Von Nikolaus Fink/Tennisnet
Novak Djokovic bliebt weiterhin auf Kurs
© getty

Novak Djokovic bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur. Im Achtelfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Paris-Bercy profitierte der Serbe im zweiten Satz von der Aufgabe seines Gegners Damir Dzumhur.

Djokovic, der am Montag nach der Absage Rafael Nadals wieder die Nummer eins der ATP-Weltrangliste sein wird, startete im Vergleich zur Partie gegen Joao Sousa aggressiver und holte sich den ersten Satz rund 40 Minuten souverän mit 6:1.

Vor allem von der Grundlinie zog der 31-Jährige sein gewohnt kontrolliertes und gleichzeitig aggressives Spiel auf und ließ dem Bosnier somit wenig Chancen. Im gesamten ersten Satz fand Dzumhur keine einzige Breakmöglichkeit vor, Djokovic hingegen nutzte zwei seiner insgesamt sechs Möglichkeiten.

Nach einem weiteren, schnellen Break im zweiten Durchgang musste Dzumhur aufgrund von Rückenbeschwerden aufgeben. Djokovic trifft im Viertelfinale nun auf den Kroaten Marin Cilic, der Grigor Dimitrov mit 7:6 (5) und 6:4 schlug.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung