Tennis

Sieg über Cilic: Struff schafft Sensation!

Von SID / tennisnet
Jan-Lennard Struff musste gegen David Goffin die Segel streichen
© getty

Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Turnier in Tokio eine Überraschung gelungen. Der 28-Jährige aus Warstein besiegte zum Auftakt den topgesetzten Australian-Open-Finalisten Marin Cilic (Kroatien) nach 2:20 Stunden mit 3:6, 6:4, 7:6 (7:1).

Dabei hatte Cilic das Match schon zweifach in der Hand: Der US-Open-Champ aus 2014 schaffte in Durchgang drei das erste Break und hatte die Chance zum Ausservieren beim 5:4. Struff jedoch gelang im letzten Moment das Rebreak, bevor er erneut seinen Aufschlag abgeben musste, diesmal sogar zu null. Cilic schlug jedoch aus dem 6:5 bei eigenem Service wiederum kein Kapital. Im Tiebreak war es dann eine klare Sache für den Weltranglisten-56., der damit einen seiner größten Siege feierte.

Der Sieg über den Weltranglisten-Sechsten Cilic war Struffs zweiter Erfolg gegen einen Top-Ten-Spieler. 2016 hatte er beim Masters-Turnier in Paris gegen die damalige Nummer acht der Welt, Stan Wawrinka, gewonnen - als Qualifikant.

Im Achtelfinale von Tokio trifft Struff nach seinem Coup auf den Franzosen Jeremy Chardy.

Das EInzel-Draw aus Tokio

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung