Tennis

ATP Tokio: Matchball vergeben - Jan-Lennard Struff unterliegt Denis Shapovalov

Von tennisnet
Jan-Lennard Struff war nur einen Punkt vom Halbfinale entfernt
© getty

Jan-Lennard Struff ist beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Tokio ausgeschieden. Der deutsche Davis-Cup-Spieler unterlag Denis Shapovalov knapp in drei Sätzen.

Die Chance war da für Jan-Lennard Struff im Match gegen den Kanadier Denis Shapovalov. Nachdem der Warsteiner den ersten Satz des Viertelfinales beim ATP-World-Tour-500-Turnier gewonnen hatte, erspielte sich Struff im Tiebreak des zweiten Satzes einen Matchball, konnte diesen aber nicht verwerten.

Shapovalov kam zurück, siegte schließlich mit 4:6, 7:6 (7) und 6:4 und trifft am Samstag im Halbfinale entweder auf Milos Raonic oder Daniil Medvedev.

Struff hatte gleich zu Beginn der Veranstaltung in Tokio Turnierfavorit Marin Cilic aus dem Tableau gekegelt, in Runde zwei Jeremy Chardy aus Frankreich besiegt. Shapovalov hatte sich im Achtelfinale gegen Stan Wawrinka in drei Sätzen durchgesetzt.

Zweite Chance für Struff im Doppel

Nach dem Verlust von Durchgang zwei geriet Struff in der Entscheidung früh mit einem Break in Rückstand. Shapovalov nutzte den Vorteil, gab sich bis zum Ende keine Blöße mehr. Nach 2:21 Stunden Spielzeit ging der Linkshänder als Sieger vom Court.

Im Doppel hat Struff am Freitag noch eine weitere Chance: An der Seite von Lokalmatador Ben McLachlan geht es gegen die niederländische Paarung Matwe Middelkoop und Robin Haase um den Einzug ins Finale.

Hier das Einzel-Tableau in Tokio

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung