Tennis

ATP: Philipp Kohlschreiber, Peter Gojowczyk und Maximilian Marterer in Stockholm am Start

Von tennisnet
Philipp Kohlschreiber hat sich den Asien-Trip geschenkt
© GEPA

Mindestesn drei Deutsche werden beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Stockholm ab Montag um den Turniersieg mitspielen, Drei weitere haben die Chance, sich für das Hauptfeld zu qualifizieren.

Viele Chancen, Punkte für die ATP-Weltrangliste zu holen, gibt es für die Tennisprofis in dieser Saison nicht mehr. Eine davon bietet sich ab Montag in Stockholm, wo zumindest drei deutsche Profis am Start sein werden. Und zwei davon bekommen australische Aufgaben präsentiert: Philipp Kohlschreiber etwa, der Alex de Minaur zugelost bekommen hat.

Letzterer hat erst in dieser Woche in Shanghai gegen Alexander Zverev glatt verloren, es wird interessant zu beobachten sein, wie de Minaur die Reisestrapazen verkraftet hat. Kohlschreiber jedenfalls hat sich den Asientrip geschenkt, sollte für die Aufgaben in Stockholm, dann Wien und Paris-Bércy gut gerüstet sein. Übrigens mit Tobias Summerer an seiner Seite, der sich nach dem Rücktritt von Florian Mayer nun eben Philipp Kohlschreiber widmet.

Bachinger, Otte, Moraing in der Qualifikation

Ebenfalls mit einem Australier bekommt es in der schwedischen Hauptstadt Peter Gojowczyk zu tun - der Dachauer trifft auf John Millman. "Gojo" hat in Shanghai zwei Runden gewonnen, war dann allerdings gegen Matthew eben ausgeschieden. Das fix qualifizierte Trio komplettiert Maximilian Marterer, der es mit Lokalmatador Elias Ymer aufnehmen muss.

Drei weitere Deutsche messen sich ab heute in der Qualifikation: Oscar Otte gegen den wiedererstarkten Bernard Tomic, Matthias Bachinger gegen Norbert Gombos und Mats Moraing gegen Andrea Arnaboldi.

Turnierfavorit ist übrigens John Isner. Für den US-Amerikaner geht es noch um die Qualifikation für das ATP-Finale in London.

Hier das Einzel-Tableau in Stockholm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung