Tennis

Next Gen Open: Red Bull initiiert neues Event in Mailand

Von Nikolaus Fink
Red Bull mischt auch auf dem Tennismarkt kräftig mit
© getty

Der Salzburger Getränkehersteller Red Bull wird ab 2019 ein eigenes Tennisturnier austragen. Stattfinden soll das Event im italienischen Mailand.

Die sogenannten Red Bull Next Gen Open sollen laut ubitennis im Rahmen der ATP Next Gen Finals über die Bühne gehen. Bei den "Next Gen Finals" kämpfen die sieben besten plus ein weiterer mit Wildcard ausgestatteter U21-Spieler um den Turniersieg. Zum Einsatz kommen dabei etwas andere Regeln als üblich, beispielsweise wird beim Stand von 4:4 ein Tiebreak ausgetragen.

In Anlehnung an diese Veranstaltung soll ab dem kommenden Jahr ein weiteres U21-Turnier im Fiera Milano stattfinden. Über das ganze Jahr verteilt werden Qualifikationsturniere gespielt, ehe im November das große Finale ansteht.

Teilnahmeberechtigt sind nur Spieler, die im Ranking zwischen den Positionen 400 und 1000 stehen. Weltranglistenpunkte werden laut ATP keine vergeben. "Es ist kein ATP-Event, sondern eine Veranstaltung von Red Bull", heißt es dazu von offizieller Seite.

Neymar Jr's Five als Vorbild

Vorbild für die Red Bull Next Gen Open ist das von Weltklassefußballer Neymar ausgetragene Turnier "Neymar Jr's Five". Bei diesem finden das gesamte Jahr über Matches zwischen zwei Mannschaften statt, bevor am Ende des Jahres der Weltmeistertitel vergeben wird.

Für Red Bull ist das neue Event ein weiteres Standbein im Spitzensport. Ist der Getränkekonzern seit Jahren im Extremsport und Fußball gut verankert, wurde erst im September die Partnerschaft mit Tennisspieler Dominic Thiem verkündet. In Sachen Tennis war das Engagement bis dato auf die Präsenz beim Next Gen Masters beschränkt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung