Tennis

Nächste Premiere! Kyle Edmund kämpft Gael Monfils in Antwerpen nieder

Edmund schlug Dimitrov im Viertelfinale.
© getty

Nach dem Sieg von Stefanos Tsitsipas in Stockholm hat auch Kyle Edmund seinen ersten Titel auf der ATP World Tour geholt!

Edmund siegte in einem umkämpften Endspiel mit 3:6, 7:6 (2), 7:6 (4) über den Franzosen, der sein zweites Finale des Jahres nach Doha erreichte. Edmund, aktuell Weltranglisten-15., stand im April in Marrakesch zum einzigen Mal im Endspiel eines ATP-Events. Auch er kann mit starken Auftritten in Wien und Paris noch auf den letzten Platz bei den ATP Finals hoffen.

"Ich bin einfach glücklich, es war so harte Arbeit", sagte Edmund unter Tränen nach seinem Sieg. "Es ist ganz speziell, Gael hat mich hart dafür arbeiten lassen - meinen Glückwunsch auch an ihn." Edmund gelang das vorentscheidene Mini-Break am Ende zum 4:3, die letzten beiden Punkte und somit den Matchgewinn holte er sich mit mutigem Tennis.

Auch für den immer wieder verletzten Monfils war die Finalteilnahme nach einem durchwachsenen 2018 ein Erfolg. Der ehemalige Weltranglisten-6. wird am Montag mit Rang 33 so hoch stehen wie seit einem Jahr nicht mehr. Seine Finalbilanz bleibt mit 7 Siegen bei 21 Niederlagen allerdings schwach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung